Deutscher Stenografenbund E. V.

Katja Rommel im Alter von nur 38 Jahren gestorben

Katja Rommel

Ihr Wille, ihr Leben selbst zu gestalten, war so groß. Es gab immer neue Ziele, die sie erreicht hat. Dazu gehörte sowohl das Erlernen der Maschinen- und der Handstenografie – die Textbearbeitung am Computer sowieso. Sie hat sich oft in Wettbewerben mit anderen gemessen und sich über jeder Urkunde gefreut – das waren nicht wenige. Dabei war nicht nur der Einzelstart selbstverständlich, sondern auch sie als Teil der Thüringer Mannschaft.  Dass dabei der Rollstuhl ihr ständiger Begleiter war, spielte keine Rolle. Für längere Wege wie von Dresden nach Thüringen gab es ihr Auto oder wie in ihrer Zeit als Jugendvertreterin des Thüringer Landesverbandes beim Stenografenbund oder die Reisen mit uns wie zu Weltmeisterschaften nach Prag, Paris oder Budapest auch den Zug. Im Herbst letzten Jahres haben sich mit einer neuen Arbeit und einem neuen Auto viele ihrer Wünsche erfüllt – bis ihr plötzlich der Krebs alle Chancen nahm. Wir sind in Gedanken bei ihrer Familie. Katjas ansteckendes Lachen wird uns fehlen.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen