FAQ

A) Allgemeine Fragen zum Deutschen Stenografenbund E. V. (DStB)

1. Was ist der Deutsche Stenografenbund (DStB) und wie kann ich Mitglied werden?
Der Deutsche Stenografenbund E. V., gegründet in 1868, ist die Fachorganisation für Informationsverarbeitung, Textverarbeitung, Stenografie und verwandte Bereiche. Wir betreiben Jugend- und Erwachsenenbildung. Zu unseren Aufgaben gehören die Pflege der deutschen Sprache, die Förderung deutscher und internationaler Wettschreiben, Aktivitäten zur Verbreitung der Informationsverarbeitung, der Bürokommunikation, der Textverarbeitung, des 10-Finger-Tastschreibens und der Stenografie. Mitglied sind seine Verbände. Einzelpersonen können in den Stenografenvereinen Mitglied werden.

2. Was zeichnet den DStB aus?
Wir bieten über unsere Vereine nicht nur eine effiziente Alltags- und Arbeitsmethode an. Wir stehen darüber hinaus für eine ehrenamtliche Gemeinsachaft, der sogenannten „Stenofamilie“. Hier wird gegenseitige Unterstützung über mehrere Generationen, fachliches Netzwerk und Austausch groß geschrieben. Wem dies nicht reicht, kann sich sportlich mit anderen Schreibsportlern bei regionalen und überregionalen Wettbewerben messen und sich wertvolle Urkunden sowie Medaillen erschreiben. Vom Vereinsmeister bis zum Weltmeister.

3. Was sind die Vorteile einer Mitgliedschaft in einem Stenografenverein?
Über uns kann man neue Freunde und Kulturen überregional und international kennen lernen, Urkunden für eine Bewerbung erschreiben, Prüfungsangst ablegen, Sicherheit für die Anwendung der DIN-Norm 5008 gewinnen sowie die Deutsche Sprache in Wort und Schrift verbessern. Gemäß unserem Motto „schreib dich schneller“ legen wir besonderen Wert auf Effizienz und damit der deutlich schnelleren Erfassung von Texten für Hausaufgaben, Studium, Arbeitsplatz oder für den privaten Chat. Nicht nur für Schriftführer im Verein oder Journalisten einer Tageszeitung ein wertvolles Instrument. Zeit ist Geld.

4. Wie sportlich sind wir?
Wir richten jährlich bundesweit drei Wettbewerbe aus. Das Bundespokalschreiben, unseren Mannschaftswettbewerb der Verbände gegeneinander, die Deutschen Seniorenmeisterschaften und unser Prunkstück die Deutschen Meisterschaften in Kurzschrift, Texterfassung, Textbearbeitung und -gestaltung sowie Professioneller Textverarbeitung. Bei den Deutschen Meisterschaften nehmen jährlich über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom zehnjährigen Schüler bis zum 86-jährigen Senior aus ganz Deutschland teil.

B) Fragen zum Kontakt zum DStB

1. Wie findet man einen Stenografenverein in der Nähe?
Am schnellsten finden sie einen Stenografenverein über unsere Internetseite und das Register „Verbände/Vereinsübersicht“. Die Vereine sind nach Bundesland bzw. Verband sortiert. Fragen hierzu können gerne an unsere Geschäftsstelle gesendet werden.

2. An wen kann man sich bei Presseanfragen wenden?
Unsere Geschäftsstelle ist erster Ansprechpartner für alle Fragen, auch für Presseanfragen. Einfach eine E-Mail an geschaeftsstelle@stenografenbund.de zusenden und wir setzen uns kurzfristig mit ihnen in Verbindung.

3. An wen sendet man einen Bericht für die Deutsche Stenografenzeitung oder Homepage?
Auch hier ist unsere Geschäftsstelle der erste Ansprechpartner. Einfach per E-Mail oder Fax den Bericht zusenden. Nach kurzer Sichtung werden wir dies zeitnah veröffentlichen oder an die Redaktion der Deutschen Stenografenzeitung weitergeben.

4. Wie kann man Austragungsort einer Veranstaltung bzw. eines Wettbewerbes werden?
Wir freuen uns über jeden Interessierten Verband oder Verein für eine Ausrichtung einer Veranstaltung oder eines Wettbewerbs. Der schnellste und einfachste Kontakt ist über unsere Geschäftsstelle. Gerne auch per Telefon. Wir beraten und unterstützen. Unser Präsidium hat bereits viele Erfahrungen regional sowie überregional gesammelt und bietet ein kompetentes Team aus den eigenen Reihen.

C) Fragen zu offiziellen Informationen des DStB

1. Wie bekomme ich regelmäßige Informationen des DStB aus erster Hand?
Unser offizielles Medium ist unsere Internetseite. Über die Register „Aktuelles“, „Termine“, „Wettbewerbe“ und „Service/Presseschau“ werden regelmäßig Neuigkeiten veröffentlicht. Unabhängig davon versenden wir anlassbezogen unseren kostenlosen Newsletter per E-Mail. Hierfür können Sie sich online unter „Service“ und „E-Mail-Newsletter“ anmelden. Auch haben wir unsere Deutsche Stenografenzeitung wieder reaktiviert. Hier finden Sie auch Berichte aus unseren Verbänden und Vereinen.

2. Welche Informationen werden über den DStB-E-Mail-Newsletter mitgeteilt?
Über unseren E-Mail-Newsletter werden ausschließlich Themen und Informationen aus dem DStB versandt. Also keine Informationen aus den Verbänden und Vereinen. Zu unseren Themen gehören zum Beispiel Ausschreibungen zu unseren Veranstaltungen, Hinweise zu unseren Wettbewerben oder Neuigkeiten aus unserer Organisation.

3. Welche Informationskanäle bietet der DStB an?
Wir sind aktuell über viele Kanäle öffentlich und erreichbar. Neben unserer Internetseite, unserem E-Mail-Newsletter (bisher Rundschreiben) und der Deutschen Stenografenzeitung sind wir auch über die sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Twitter sowie unserer eigenen App (Android/Playstore) zu finden.

4. Warum werden keine Informationen auf dem Postweg zugesandt?
Die Deutsche Stenografenzeitung wird per Post zugesandt. Alle weiteren Informationen werden online übermittelt. Ziel ist ein schneller, moderner, kostengünstiger, einfacher und umweltschonender Informationsfluss.

D) Fragen zu unseren Veranstaltungen

1. Welche Veranstaltungen werden vom DStB durchgeführt?
Der Deutsche Stenografenbund lädt jährlich zu seiner Mitgliederversammlung und zweimal jährlich zur Gesamtvorstandssitzung ein. Zu unseren Wettbewerben gehören die Deutschen Meisterschaften in Kurzschrift, Texterfassung, Textbearbeitung und -gestaltung sowie der Professionellen Textverarbeitung. Außerdem richtet der DStB das jährliche Bundespokalschreiben und die Deutschen Seniorenmeisterschaften aus.

2. Welche Veranstaltungen sind für Mitglieder offen?
Unsere Mitgliederversammlung und die Deutschen Meisterschaften sind für alle Mitglieder offen. Beim Bundespokalschreiben entscheiden unsere Verbände welche Schreiber ihren Verband vertreten und bei den Seniorenmeisterschaften können alle Senioren ab dem 50. Lebensjahr teilnehmen.

3. Wann finden in der Regel diese Veranstaltungen statt?
Unsere Mitgliederversammlung und erste Gesamtvorstandssitzung finden im Frühjahr, die Deutschen Meisterschaften im Mai an Christi Himmelfahrt, das Bundespokalschreiben und die zweite Gesamtvorstandssitzung im November und die Seniorenmeisterschaften im Sommer (gerades Kalenderjahr) oder am 1. Adventswochenende (ungerades Kalenderjahr) statt.

4. Warum gibt es einen Anmeldeschluss und kann man sich nachmelden?
Zunehmend wird es schwieriger geeignete Lokalitäten und Sportstätten für unsere Rahmenbedingungen zu finden. Daher ist eine frühzeitige und wirtschaftliche Planung notwendig. Wir wählen unseren Anmeldeschluss mit Bedacht aus, um ein finanzielles Risiko so gering wie möglich zu halten. Für eine verantwortungsbewusste Planung ist daher die Einhaltung des Anmeldeschlusses für alle Mitglieder erforderlich. Eine kostenfreie Stornierung oder Nachmeldung nach Anmeldeschluss ist daher leider nicht möglich.

E) Fragen für engagierte Mitglieder

1. Was für Funktionen gibt es in dieser Organisation?
Unsere Organisation bietet vielfältige Funktionen an. Ob Präsidium, Wettschreibleiter, Ausschussmitglieder, Geschäftsstelle, Bundesjugend oder über unsere Verbände gibt es vielfältige Möglichkeiten Verantwortung zu übernehmen und mitzugestalten.

2. Wie kann man sich beteiligen?
Für den Einstieg bietet sich eine unverbindliche Teilnahme an unserer Mitgliederversammlung an. Gerne kann man sich auch an unsere Geschäftsstelle wenden und sich beraten lassen. Wir suchen auch bei unseren Wettbewerben immer Helferinnen und Helfer sowie Unterstützer.

3. Muss man sich für eine Aufgabe langfristig binden?
Einige Funktionen werden in einem bestimmten Turnus mittels Wahlen besetzt. Als interessierter Teilnehmer bei einer Mitgliederversammlung oder als Helfer ist man ungebunden. Wir freuen uns aber auch über jede Person die bei uns einmal „reinschnuppern“ möchte. Das Alter, der Wohnort, technische Vorkenntnisse und die Mitgliedsdauer in einem Stenografenverein spielen hierbei keine Rolle. Wir sind über jede Beteiligung froh und dankbar.

4. Wie kann man sich als Jugendlicher engagieren?
Entweder direkt bei uns als Helfer oder bei unserer Jugendorganisation, der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien (BJCKM). Details und Ansprechpartner findet ihr unter der Internetseite www.bjckm.de.